Ferienhaus bei Wismar an der Ostsee / Umgebung erkunden

Ferienhaus bei Wismar an der Ostsee / Umgebung erkunden
Ihr Urlaub an der Mecklenburger Bucht, nahe der ehemals zu Schweden gehörenden Hanse und UNESCO Weltkulturerbe & Hafenstadt Wismar. Das Ferienhaus bei Wismar bietet als Ausgangspunkt viele Interessante und sehenswerte Ausflugsziele.

Die Hansestadt Wismar liegt an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, am Rande der von der Insel Poel geschützten Wismarbucht. Sie ist die sechstgrößte Stadt des Bundeslandes. Die Altstadt von Wismar wurde 2002 gemeinsam mit der Altstadt von Stralsund in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen.

Wismar, die schönste Stadt aller Hansestädte, liegt am südlichsten Zipfel der Ostsee und hat so einiges zu bieten. Architektonisch bedeutsamen Bauwerken. So finden sich hier drei gewaltige Backsteinkirchen aus der Hansezeit und aus der Schweden Zeit der Fürstenhof.

Die historische Altstadt Wismars, die das Erbe der Hanse bewahrt, ist 2002 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen worden – zusammen mit der Altstadt von Stralsund. Beide Städte gehörten zum mittelalterlichen Handelsbund der Hanse.

Wismar hat ein Spaßbad – mit Rutschen, Wellenbad, Grotte und Strudel das „Wonnemar“ und einen Indoor-Spielpark „Mumpitz“, dem originellen Spielpark für Klein und groß. Auf 3000 qm entfaltet sich ein Kinderparadies der Extraklasse. Tiere hautnah erlebt man im Wismarer Zoo. Hier erwarten Sie Wildtiere aus nah und fern.

In Wismar wird zurzeit das größte Kreuzfahrtschiff der Welt gebaut. Das Schiff der sogenannten Global Class ist 342 Meter lang und 46,40 Meter breit. Nach 20 Decks und Schornstein ragt das Schiff 65 Meter aus dem Wasser und hat eine Kapazität von bis zu 9500 Passagieren und 2500 Besatzungsmitgliedern.

Jeden Mittwoch ermittelt die „Soko Wismar“ und wird seit dem 6. Oktober 2004 im ZDF ausgestrahlt. Panikrocker Udo Lindenberg singt den Titelsong. 2017 war er auch für ein paar Tage in Wismar. Besucher können live und vor Ort die SOKO-Wismar-Stadtführung erleben.

Jedes Jahr im August kommen die Schweden nach Wismar, um mit den Einheimischen das Schwedenfest zu feiern. Das erinnert an die 155-jährige Zugehörigkeit Wismars zu Schweden. Vier Tage lang wird marschiert, geschossen, musiziert, gelacht und gefeiert.

Die „Wissemara“ ist der historische Nachbau einer mittelalterlichen Kogge aus dem 14. Jahrhundert, deren Wrack vor der Insel Poel gefunden wurde. 2001 begann der Nachbau, fünf Jahre später konnte das Schiff erstmals auslaufen. Der Kapitän und seine Crew stehen für Sie bereit – Erlebnis Törns der besonderen Art warten auf ihre Mitsegler.

Zu Wismar gehört das Seebad Wendorf. Und das hat eine tolle Seebrücke. Geht man den Strand weiter an der Steilküste entlang, kommt man in das denkmalgeschütztes ehemaliges Fischerdorf Hoben mit seinen reetgedeckten Häusern. Eine Gaststätte mit Außenbereich lädt zum Verweilen ein.

Das technische Landesmuseum von Mecklenburg-Vorpommern befindet sich in Wismar. Im Phantechnikum wird auf einer 3000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche die Technikgeschichte von Mecklenburg und Vorpommern interaktiv präsentiert.

Die Hansestadt Wismar glänzt im deutschen Städtevergleich. Die Hafenstadt ist Deutschlands attraktivste Innenstadt im Vergleich der Städte mit 25 000 bis 50 000 Einwohnern, ergibt eine vorgestellte Studie des Instituts für Handelsforschung Köln (IFH) – Note 2,1. –
Quelle: https://www.svz.de/15977186 ©2019

Hansestadt Wismar

Die alte und zugleich lebendige Hansestadt Wismar an der Ostsee begrüßt Sie mit all ihren interessanten Sehenswürdigkeiten, touristischen Dienstleistungsangeboten, Eindrücken, Geschichten und ihrem unverwechselbaren Flair. Wismar ist eine pulsierende Stadt, in welcher sich in reizvoller Weise Altes mit Modernem verbindet. Es gibt jedes Jahr sehenswerte Events wie die Heringstage im März oder auch die Hafentage im Juni. Ein besonderes Highlight ist dann das Schwedenfest im August. Erleben Sie einen erholsamen Urlaub bei Wismar an der Ostseeküste.

Hansestadt Wismar

Sehenswert ist der große Marktplatz, der mit ca. 1 ha Fläche einer der größten Marktplätze in Deutschland ist. Wismars Altstadt wurde 2002 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Wismar war im Jahr 1259 Mitbegründerin des Hansebundes. Die Tradition der Stadt ist an vielen alten Gebäuden zu sehen. Der alte Hafen war über Jahrhunderte hinweg ein wichtiges Handelszentrum und trug maßgeblich zur Entwicklung der Stadt bis zu ihrem heutigen Erscheinungsbild bei. Geprägt von der Zugehörigkeit zum schwedischen Königreich hat die Stadt vieles Interessante zu bieten. Bauwerke wie den Fürstenhof und das Zeughaus. Höhepunkt ist das jährlich durchgeführte Schweden-fest.

Insel Poel

Eben noch bewölkt und dann gleich wieder Sonnenschein – wenn es woanders schmuddelig bleibt, bläst der Wind auf Poel, nahe Wismar, die Wolken oft ganz schnell wieder weg. Sehenswert sind der Timmendorfer Leuchtturm und Kirchdorf. Die Schweden nutzen während des 30-jährigen Krieges Poel und die klitzekleine vorgelagerte Insel namens „Walfisch“ zur Verteidigung ihres Brückenkopfes. Die Hanse war vorher ebenso eifriger Nutzer der Insel und der Kirchsee wie die Gruppe der „Vitalienbrüder“ um Klaus Störtebeker.

Tressower See

Mecklenburg-Vorpommern ist mit seinen über 2000 Seen das seenreichste Bundesland Deutschlands. Der größte See ist mit 117 km² Fläche die Müritz. Bekannt ist auch der Schweriner See, der eine Fläche von 61 km² hat. Der Tressower See ist mit etwa 0,6 km² ein mittelgroßer See. Seine Ufer sind größtenteils mit Schilf bewachsen. Die Wasserqualität wird gemäß den Untersuchungen der letzten Jahre regelmäßig mit “sehr gut” bewertet. Damit ist der See uneingeschränkt zum Baden geeignet. An seiner tiefsten Stelle ist er 20 m tief. Hier können Sie entspannt an seinem Strand sonnen und in ihm Baden.

Boltenhagen

Bevor im Nordwesten Mecklenburgs die ersten Badegäste Urlaub machten, war Boltenhagen ein verträumtes Fischerdorf im Klützer Winkel. Das änderte sich Anfang des 19. Jahrhunderts, als die ersten Urlauber den viereinhalb Kilometer langen, feinen Sandstrand für sich entdeckten. Dort, wo heute Strandkörbe stehen, parkten einst hölzerne Badekarren. Feinster Sandstrand, angenehmes Klima, sauberes Wasser, schattige Promenaden, herrliche Landschaft das ist Boltenhagen heute. Das wohl beliebteste Postkartenmotiv ist die bunte Häuserzeile in der historischen Mittelpromenade. Sie entstand in den 1920er Jahren und gehört zu Boltenhagens Attraktionen.

Klützer Winkel

Zwischen den Hansestädten Lübeck und nahe Wismar entlang der Ostsee erstreckt sich die ursprünglich geprägte Landschaft des Klützer Winkels. Dort, wo sich alte Backsteinkirchen inmitten grüner Wiesen und Felder mit Blick zur Ostsee hin abheben. In Klütz, dem Zentrum des Klützer Winkels, können Sie das beeindruckende Schloss Bothmer besichtigen. Das Schloss gilt als die größte barocke Schlossanlage Mecklenburgs und bietet eine atemberaubende Kulisse für diverse Veranstaltungen und Feste. Bei einem Besuch lohnt es sich die Schlossanlage mit dem Landschaftsgarten, dem Wassergraben und den vielen Wegachsen mit ihren spalier artig gepflanzten Linden zu besichtigen.

Eisenbahnromantik im Klützer Winkel

Von 1905 bis 2005 existierte die von der Ostsee ins mecklenburgische Hinterland führende normalspurige Eisenbahnstrecke Klütz – Grevesmühlen, von den Einheimischen liebevoll „De lütt Kaffeebrenner“ genannt. Nach deren Abbau wurde im Jahre 2014 die neu aufgebaute 6 km lange schmalspurige Bahnlinie Klütz – Reppenhagen eröffnet. Deren Ausgangspunkt ist das in den letzten Jahren aufwendig und liebevoll in den historischen Zustand von 1905 zurückversetzte Bahnhofsensemble in Klütz mit Empfangsgebäude, Lokschuppen und Segmentdrehscheibe – Eisenbahnromantik pur.

Der Leonorenwald am Klützer Winkel

Südlich der westmecklenburgischen Ostseeküste befindet sich der nach der gleichnamigen Kleinstadt benannte Klützer Winkel. Von der letzten Eiszeit zu einer Endmoränenlandschaft geformt, führt er Urlauber und Wandersleute bis heute über ein zeitlos welliges Auf und Ab. Als eine Art „grüne Lunge“ gilt hier der mehrere Quadratkilometer große und ebenfalls interessante Leonorenwald. Dort lässt sich Vieles finden, was das Wanderherz höher schlagen lässt: Mächtige Buchen, Eichen und Ahornbäume, und sogar zwei „Mammutbäume“ warten bei Kalkhorst. Durchzogen wird, dieses kleine Naturparadies von zahlreichen Wanderwegen, die sich von Kalkhorst nach Goldbeck und von Hohen Schönberg bis nach Kühlenstein erstrecken.

Grevesmühlen

Umgeben von drei schönen Seen und umrahmt von schattigen Wäldern liegt Grevesmühlen – eine der ältesten Städte des Landes. Bereits 1226 genannt und Jahrhunderte lang blühender Handelsplatz im Schnittpunkt viel befahrener Fernstraßen, hat Grevesmühlen eine lange Geschichte. Abenteuerreiches Action Theater Piraten Open Air hat in Grevesmühlen seinen Theaterspielplatz. Waghalsige Fechtkämpfe, Spezialeffekte, atemberaubende Stunts, echte Vorderladerwaffen und Kanonen, mehr als 60 Darsteller und ein jährlich wechselndes Bühnenbild machen die Abenteuer des Capt’n Flint zu einer der am aufwendigsten produzierten Inszenierungen im Bereich Action‐Theater.

Schwerin

Das Antlitz der ältesten Stadt in Mecklenburg wird vom Blau ihrer zwölf Seen dominiert. Der machtvollste unter ihnen ist der Schweriner See, von dem nur wenige wissen, dass er mit seinen 64 Quadratkilometern eines der größten deutschen Binnengewässer ist. Eingebettet in die wunderschöne Schweriner Seelandschaft gleicht das Schweriner Schloss einem wahren Märchenschloss. Es ist das einzigartige Wahrzeichen der Landeshauptstadt. Einst Sitz der mecklenburgischen Herzöge beherbergt es heute den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns und das beeindruckende Schlossmuseum.

Radtouren

Insgesamt stehen in der Region Nordwestmecklenburg 95 abwechslungsreiche Radtouren zur Auswahl. Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen. E-Bikes und Fahrräder können in Gägelow oder Wismar gemietet werden. Erkunden Sie unsere wunderschönen Gegend mit dem Rad.

Wo ist Was…

Hier eine Übersicht der Ausflugszielen vom Ferienhaus nahe Wismar
Ferienhaus bei Wismar an der Ostsee / Umgebung erkunden Sidebar in der Karte klicken